Print
Univis
Search
 
FAU-Logo
Techn. Fakultät Willkommen am Institut für Informatik FAU-Logo

Article

Mecuris gewinnt bei “Land der Ideen”
16.10.2017 - 07:24

Bayerischer Staatsminister empfängt „Ausgezeichnete Orte“ 2017 – Mecuris gewinnt bei “Land der Ideen”, Weconomy, European Health Catapult, 3D Pioneers Challenge und wird Mitglied im TK Accelerator

 

Das Münchner Medizintechnik-Unternehmen Mecuris wurde gestern in der Bayerischen Staatskanzlei von Staatsminister Dr. Marcel Huber empfangen. Mit dem Projekt “3D-gedruckte Prothesen & Orthesen” zählt Mecuris zu den innovativen Preisträgern des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2017. Als Spezialist für die Entwicklung und Herstellung personalisierter und additiv gefertigter orthopädische Hilfsmittel bietet Mecuris eine intuitive Lösungsplattform für Sanitäts- und Krankenhäuser an. Gemeinsam mit Partnern wie der Techniker Krankenkasse beschleunigt Mecuris damit die Versorgung mit individuellen Prothesen (z.B. künstliche Füße) und Orthesen (Schienen).

 

Anlässlich eines Empfangs in der Bayerischen Staatskanzlei begrüßte Dr. Marcel Huber, MdL, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben, am 09.10.2017 die 15 Preisträger und sprach ihnen für das beispielhafte Engagement und die vorbildlichen Leistungen seine Glückwünsche aus: „Das Besondere an den Menschen, die wir heute auszeichnen, ist: Sie hatten nicht nur eine geniale Idee - sie hatten auch den Mut, diese in die Tat umzusetzen. Wer unsere Gesellschaft und unser Zusammenleben besser machen will, träumt nicht nur davon, er tut es einfach. Für diese Tatkraft stehen die bayerischen Erfinder der ausgewählten Projekte. Sie sind Vorbild und Motivator für andere und ich bin stolz, Ihnen im Namen des Freistaats Bayern heute meine Anerkennung auszusprechen.“

 

Eine hochkarätig besetzte Jury wählte Mecuris aus rund 1.000 eingereichten Bewerbungen zum Jahresmotto „Offen denken – Damit sich Neues entfalten kann“ in Deutschland aus. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank richten den Innovationswettbewerb seit zwölf Jahren gemeinsam aus.

 

Quelle: Deutschland – Land der Ideen / Corina Greiling

 

Manuel Opitz, CEO Mecuris freut sich über die besondere Würdigung: „Es ist toll in einer Reihe mit diesen großartigen Projekten in Deutschland zu stehen. Dies ist eine Anerkennung für die Arbeit unseres Teams, Menschen mit Mobilitätseinschränkungen wieder eine individuelle Mobilität zu ermöglichen. Die Auszeichnung gibt uns Rückenwind für die nächsten Schritte, Prothesen- und Orthesenträger noch mehr in den Gestaltungsprozess Ihrer Versorgung mit einzubeziehen.“

 

Auch Bernd Sauter, Leiter Corporate Banking Süd Deutsche Bank, gratulierte Mecuris: „Die diesjährigen Preisträger aus Bayern sind ein Beleg dafür, wie offen, vielfältig und ideenreich die Menschen in unserem Bundesland sind. Wir brauchen kreative Köpfe und engagierte Menschen, die bereit sind für Neues, die vorangehen und andere mitreißen.“ Ute Weiland, Geschäftsführerin, Deutschland – Land der Ideen, ergänzte: „Offen sein für neue Ideen und Herausforderungen – das haben die diesjährigen Preisträger aus Bayern mit ihren Projekten eindrücklich unter Beweis gestellt. Sie alle gestalten mit ihren Ideen unsere Zukunft mit und sind damit Vorbilder für unsere offene Gesellschaft“.

 

Quelle: Mecuris, Deutschland - Land der Ideen

 

Auszeichnungsregen für Mecuris

 

Die Auszeichnung zum Preisträger als “Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen” reiht sich ein in eine ganze Liste an Preisen, die Mecuris kürzlich verliehen wurden. So gewann das Münchner Startup kürzlich den Opens external link in new windowWECONOMY Award 2017 von Wissensfabrik, UnternehmerTUM und Handelsblatt. Über das kommende Jahr erhält das Mecuris-Team daher Coaching durch das Top-Management von Unternehmen wie Dräger, Bosch und TÜV-Nord. Darüber hinaus wurde Mecuris beim Opens external link in new windowEuropean Health Catapult im Finale der DACH-Region als bestes Startup im Bereich MedTech ausgezeichnet. In der Konzeptphase des Opens external link in new windowScience4Life Venture Cups gehörte Mecuris ebenso zu den Gewinner. Und auch bei der Opens external link in new window3D Pioneers Challenge konnte Mecuris seinen Vorjahreserfolg mit dem Gewinn des begehrten 3D-Druck-Designpreises im Bereich Medizintechnik wiederholen.

 

Lediglich bei der Abstimmung zu den “ Opens external link in new window3D Printing Industry Awards ” musste sich Mecuris dem $115mio-Startup Desktop Metal aus den USA beim Rennen um den Titel “3D Printing Startup of the Year” knapp geschlagen geben. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Technologie und Energie Bayern fördert Mecuris dafür mit dem Opens external link in new windowStart?Zuschuss! im Rahmen der Initiative “Gründerland Bayern”.

 

Quelle: Mecuris, Deutschland - Land der Ideen

 

Und auch das “Bundesministerium für Bildung und Forschung” (BMBF) fördert Mecuris für die kommenden zwei Jahre im Rahmen des Forschungsvorhabens “3DPrint2Fiber”. Den größten Einfluss auf eine schnelle, verbesserte Versorgung mit individuellen Prothesen hat wohl die Aufnahme von Mecuris in den Opens external link in new windowTK Accelerator der Techniker Krankenkasse. In nur hundert Tagen soll gemeinsam mit Deutschlands größter Krankenkasse ein neues Modell zur beschleunigten Versorgung mit orthopädischen Hilfsmitteln entwickelt und in drei Leuchtturmprojekten umgesetzt werden.

 

Link: Opens external link in new windowAuszeichnungen von Mecuris

 

Engagierte Partner: „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank

 

„Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den BDI. Die Deutsche Bank ist seit 2006 Partner und Nationaler Förderer des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. Ziel ist es, Innovationen aus Deutschland im In- und Ausland sichtbar zu machen und die Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken.

 

Über Mecuris

 

Mecuris ermöglicht der Orthopädietechnik den Schritt ins digitale Zeitalter durch die Verknüpfung von 3D-Technologien zu einer intuitiven Lösungsplattform. Ärzte und Orthopädietechniker sind damit in der Lage, patientenspezifische Prothesen und Orthesen ohne vorheriges 3D-Design- oder 3D-Druck-Know-how herzustellen. Die Lösungsplattform nutzt Patientendaten wie CTs, 3D-Scans oder Fotos, um 3D-Designs digital maßzuschneidern und in einem lokalen 3D-Druckzentrum herzustellen. Dies ermöglicht eine 100% individuelle Passform, und Funktion sowie erstmalig die Einbeziehung des Prothesen- oder Orthesenträgers in die äußerliche Gestaltung der Versorgung.

Die Mecuris GmbH wurde 2016 als Spin-off des Klinikums der Universität Münchens (LMU) gegründet. Mit derzeit 16 Mitarbeitern entwickelt und vertreibt Mecuris 3D-gedruckte Schienen (Orthesen) und künstliche Beine (Prothesen) sowie die dazugehörige Software für die automatische Individualisierung. Sanitätshäuser und orthopädische Kliniken sind dabei gleichzeitig Kunden und Entwicklungspartner. Das interdisziplinäre Team aus Medizinern, Ingenieuren, Informatikern, Betriebswirten, Designern und Produktentwicklern bringt mehr als 85 Jahre an einschlägiger Erfahrung mit.

 

Kontakt zu Mecuris

Manuel Opitz, Mecuris GmbH

● Telefon: +49 89 552623-86

● Email: Opens window for sending emailpr(at)mecuris.com

● Twitter: Opens external link in new windowwww.twitter.com/mecuris

● Facebook: Opens external link in new windowwww.facebook.com/mecuris

● Website: Opens external link in new windowwww.mecuris.com

< Another NVIDIA GPU Grant Approved for PRL Member